NEWS

 

 

 

Kommende Premieren  Eine Auswahl

 

 

 

 

 

HELDEN ZEUGEN

 

Eine Reproduktionskomödie von

JOHN VON DÜFFEL

 

2 D, 2 H / var. Dek.

UA 18.01.2019 Bürgerhaus Unterföhring, theaterlust München, Tournee

 

Für die meisten der ungewollt kinderlosen Paare führt der Weg in eine Kinderwunschklinik. Hier ist jede einzelne Phase der Fortpflanzung technisch beeinflussbar und kann damit gezielt optimiert werden. Keine andere medizinische Technik hat auf so breiter Ebene unmittelbare gesellschaftliche Konsequenzen: Lebensplanung, Familienmodelle, Geschlechterrollen, bis hin zu einem abgeleiteten Recht auf Fortpflanzung. In dieser Situation befindet sich das Paar Michael und Michaela, als es eine Kinderwunschklinik aufsucht, um endlich das ersehnte Kind zu bekommen. Ihnen stellt sich die Frage, ob sie nicht doch lieber ein Kind adoptieren sollten, und wie oder wer beeinflusst und kontrolliert, wer da geboren wird? Komödiantisch verpackt, deckt diese Komödie die Zwänge auf, die mit dieser Form der Freiheit der Lebensgestaltung einhergehen und hinterfragt, ob man diese überhaupt noch aushalten kann.

 

 

 

 

 

MÄNNERPARADIES

 

Komödie von

FRANK PINKUS und KAY KRUPPA

 

5 H, 1 Dek.

2017/18 Tournee Theatergastspiele Fürth


Für Dieter, Kurt, Karsten und Richard ist ihre Wohngemeinschaft ein Männerparadies, in der sie seit einigen Jahren zusammen leben. Alle haben ihre Erfahrungen mit Beziehungen und Ehen gemacht, sind geschieden oder verwitwet – und wollen auf unterschiedliche Art und Weise in diesem gemeinsamen Haus zur Ruhe kommen. Und es geht ihnen ausgesprochen gut. Es gibt zwar auch mal ein paar Alltagsprobleme. Wenn Schulleiter Dieter zu sehr auf den gemeinsam aufgestellten Regeln beharrt. Wenn Zahnarzt Kurt die Abmachung, dass Frauen keinen Zutritt zum Männerparadies haben, regelmäßig heimlich durchbricht. Wenn Gourmet-Kritiker Richard sie mit Delikatessen aus aller Welt verwöhnt, die nicht immer bekömmlich sind. Oder wenn Karsten den Mitbewohnern seine Hautpflege-Produkte aufschwatzt. Aber man kennt die Macken. Und mag sie letztlich auch. Als allerdings Dieters Sohn Axel nach einer ebenfalls gescheiterten Ehe einzieht, droht das mühsam ausbalancierte Gleichgewicht zu zerbrechen. Denn Axel ist jung und absolut von sich und seinen Qualitäten überzeugt. Und die Nerven der meist älteren Mitbewohner werden von einem Tag auf den anderen nicht wenig strapaziert. Zudem macht Axel einigen unumstößlich klar, dass auch sie langsam älter werden…

 

 

 

GRASHÜPPER UN AMEIS

(El Canto de la Cigarra)

 

Komödie von

ALFONSO PASO

 

Niederdeutsche Bearbeitung von

Meike Meiners

 

2D, 3H / 1. Dek.

Pr. 03.02.2018 Niederdeutsche Bühne, Flensburg

 

Vor 17 Jahren hat Aris für sich und seine Tochter Bibsi beschlossen: Die Vermehrung von Reichtum in konventionellen Zwängen kann kein Lebensinhalt sein. Er verließ seine wohlhabende Frau Elisa und lebt seither mit Bibsi chaotisch, aber zufrieden. Bis nach Jahren Elisa mit Alfonso auftaucht: Aris und Bibsi sollen an der Hochzeitsfeier des ältesten Sohnes teilnehmen. Es kommt zum Eklat.

 

 

 

FLURGEFLÜSTERFLURGEFLSTER Taunusstein  1 button 

(Third Floor)

 

Stück von

JASON HALL

 

Deutsch von

Peter und John von Düffel

 

1 D, 1 H / 1 Dek.

DSE 05.04.2012 Torturmtheater, Sommerhausen

Pr. 08.02.2018 Theater Chambinzky, Würzburg

 

Dieses Drama ist nicht alltäglich. Ist es doch eine Mischung aus Krimi und "Beziehungskiste" vor einem nicht außergewöhnlichen Hintergrund. Akteure sind zwei Bewohner des dritten Stockwerks, deren Apartments die Nummern 11 und 12 tragen - und so heißen auch die namenlosen Personen, die auftreten. Er und Sie begegnen sich immer wieder auf dem Gang, und nähern sich langsam an. Dabei kommt das Gespräch häufig auf die unsichtbare gemeinsame Nachbarin, Nummer 10, von der man nur die Müllbeutel vor der Wohnungstür zu Gesicht bekommt. Diese werden bald zum Stein des Anstoßes. Sie klebt einen Zettel, wohl, um sich zu beschweren, an den Müllsack der Nummer 10, den er entfernt; er löscht den 'Zimmerbrand als es bei ihr brennt. Doch anstatt wirklich miteinander zu reden, beginnen die Nachbarn einen Psychokrieg, der schließlich entgleist…

 

 

 

 

SEI LIEB ZU MEINER FRAU

 

Komödie von

RENÉ HEINERSDORFF

 

2 D, 2 H / variable Dek.

Pr. 10.02.2018 Komödie am Kai, A-Wien

 

Karl hat sich in seinem Leben gut eingerichtet. Er ist erfolgreicher Zeitungsverleger, knallharter Geschäftsmann und begeisterter Besucher klassischer Konzerte. Und er leistet sich neben seiner Frau noch eine Geliebte, sofern sie in seinem Terminkalender paßt. Doch eines Tages platzt ein fremder Mann in sein Büro und fordert ihn auf, sich mehr um seine Geliebte zu kümmern. Karl soll die Affäre liebevoller, romantischer und vor allem intensiver gestalten, da er sonst Karls Frau informieren müsse. Und nun beginnt für Karl ein Eiertanz zwischen Mona, seiner Frau, und Sabrina, seiner Geliebten, der ihm zwischen Ammersee, Marrakesch und Istanbul kaum Zeit zum Atmen läßt. Zumal er solch komplizierte Sachen wie Gefühl und Romantik eher aus den Seiten einer Zeitung als im wahren Leben kennt. Als er allmählich merkt, daß er wohl nicht der einzige Hahn im Korb ist, droht das Schlimmste, was einem Mann in seiner Position widerfahren kann: Kontrollverlust. Kann es noch schlimmer kommen? Es kann, denn anders als Karl denkt, passen Mona und Sabrina weder in seinen Terminkalender noch in sein antiquiertes Frauenbild und gehen eigene Wege…….

 

 

  

HEIRAT WIDER WILLEN

(Make me a Match)

 

Komödie von

LAWRENCE ROMAN

 

Deutsch von

Wolfgang Spier

 

2 D, 3 H

Pr. 16.02.2017 Kleines Hoftheater e.V., Hamburg

 

Karrierefrau "Stevie", Ende 30, hat sich beruflich bis in eine Spitzenposition durchgesetzt. Die Liebe blieb dabei auf der Strecke. Jetzt tickt die biologische Uhr. Mutter Grace, mit der sie zusammenlebt, empfiehlt Heiratsvermittler Robin. Der hält Stevie für einen aussichtslosen Fall. Dass alle Dates, die er arrangiert, katastrophal enden, liegt aber daran, dass er sich selbst in sie verliebt hat.

 

 

 

WAS WAHR WAR

 

Stück von

MICHAEL ENGLER

 

2 D / variabl. Minimaldek.

Pr. 24.02.2018 Kulturwerkstatt MSH, Lutherstadt Eisleben

 

Evelyn Schönfeld hat eine erfolgreiche Kaffeehaus-Kette aufgebaut. Sie gilt als Frau ohne Vergangenheit. Jetzt, kurz vor dem Verkauf ihrer Cafés an einen internationalen Food-Konzern, stimmt sie erstmalig einer Reportage über sich selbst zu. Simone Wiegand ist eine junge Journalistin, die glaubt, dass jeder einen dunklen Fleck in seiner Vergangenheit hat. Sie glaubt, diesen Fleck in Evelyns Vergangenheit aufgespürt zu haben. Sie braucht nur noch ein Geständnis.

Ein Spiel um Macht und die Macht von Wörtern.

 

 

 

FREMDE VERWANDTEFremdeVerwandte2button

 

Eine analytische Komödie von

RENÉ HEINERSDORFF

 

3D, 3H / var. Dek.

UA 25.02.2015 Theater an der Kö, Düsseldorf

Pr. 24.02.2017 LEO Theater, Schwelm

 

Wenn der Sohn älter ist als die (Stief-)Mutter und der Liebhaber jünger als die Tochter, kann es vorkommen, dass man den Bruder für den Enkel des Vaters hält und die Schwester für die Großmutter des Sohnes. Aber zum Glück gibt es ja den staatlich geprüften „Lebensberater“ Kai, der in diesem postmodernen Beziehungschaos die Übersicht behält – oder auch nicht. Sechs Menschen stehen gerade an einem Wendepunkt in ihrem Leben und fragen sich, wie es weitergeht. Es wird gemenschelt und gemauschelt, das Glück wird gejagt, die Trennung vollzogen, die Windel gewechselt. Da ist Heinz, ein rüstiger Silver Ager, dessen vierjähriger Sohn immer UNO spielen will und das I-Phone besser bedient als sein Vater. Da ist Marita, die ihren zwanzig Jahre jüngeren Liebhaber abserviert, weil er ihr mit 53 zu alt ist. Da ist Nicole, die sich mit ihren 49 Kilo für zu dick hält – zumindest an den Ohrläppchen. Und da ist Sonja, die Kindergärtnerin mit plötzlichem Kinderwunsch. Jeder für sich, sind sie doch zusammen – irgendwie ein bisschen verrückt.

 

 

 

ALS OB ES REGNEN WÜRDEAls ob es regnen würde 16 6114button

(Comme s’il en pleuvait)

 

Komödie von

SÉBASTIEN THIÉRY

 

Deutsch von Gerda Poschmann-Reichenau

2 D, 2 H / Einheitsdek.

UA 07.02.2012 Théâtre Edouard VII, Paris

DSE 09.02.2016 Komödie am Kurfürstendamm, Berlin

Pr. 28.02.2018 Theater an der Kö, Düsseldorf

 

Ein ganz normales Ehepaar führt ein ganz normales Leben. Laurence ist Schuldirektorin, Bruno Anästhesist. Von einem Tag auf den anderen gerät ihre bisher heile Welt aus den Fugen. Denn in der Wohnung von Bruno und Laurence gehen seltsame Dinge vor. Es beginnt damit, dass Bruno beim Heimkommen einen 100-Euro-Schein auf dem Tisch findet, den keiner der beiden dorthin gelegt haben will. Schon darüber gerät das Ehepaar beinahe in Streit, bis Bruno beschließt, dass sie von diesem Geld einfach essen gehen. Doch als am nächsten Morgen viele weitere Scheine im Wert von fast 1500 € auf dem Boden herumliegen, wird den beiden die Sache unheimlich. Wo kommt das Geld her? Wem gehört das Geld? Ist dieser plötzliche Reichtum eine Chance oder ein Fluch? Steckt die spanische Haushaltshilfe dahinter? Oder hat der obskure neue Nachbar etwas damit zu tun? Wer ist für das immer größer werdende Chaos verantwortlich?

 

 

 

 

MISERY

 

Stück von

WILLIAM GOLDMAN  

 

Deutsch von Hagen Horst

1 D, 2 H / var. Dek.

Pr. 28.02.2018 Turmtheater Regensburg

 

Nach einem beinahe tödlichen Autounfall kommt ein weltberühmter Romanautor in einem ihm fremden Haus zu sich und befindet sich in der pflegerischen Obhut eines vernarrten Fans. Als aber ihre Liebe für seine Schriftstellerei zu einer gefährlichen Zwangsvorstellung wird, erkennt er, dass er seine größte Geschichte noch schreiben muss: Wie kann er nur lebend aus ihrer Fürsorge entkommen?

 

 

 

 

BESUCH BEIM ALTEN

(The Quare Land)

 

Stück von

JOHN McMANUS

 

Deutsch von John und Peter von Düffel

2 H / Einheitsdek.

UA 12. Juli 2010 Galway Arts Centre, Galway City, Irland

22. September 2015 Irish Repertory Theatre, New York

DSE 16. März 2018 werk3, Schwerin

 

Der alte irische Bauer Hugh Pugh genießt ein Schaumbad; es ist seine erste Wäsche in vier Jahren. Sein plötzliches Interesse an Hygiene wird durch den bevorstehenden Besuch seines ihm entfremdeten Bruders ausgelöst, aber ein anderer Besucher überrascht ihn in der Wanne. Der Bauunternehmer Rob McNulty hofft, ihm ein Feld abzukaufen, um einen Golfplatz zu erweitern, aber Hugh ist weit mehr daran interessiert, Seemansgarn zu spinnen, als Verträge zu unterzeichnen. Es folgen unerträgliche Verhandlungen inmitten von Schaum und Gummi-Ente, in diesem köstlichen Zusammentreffen von Habgier und Ehrgeiz und dem schrulligen alten Kauz, der dem Fortschrittsvertreter der neoliberalen Freizeitgesellschaft die Breitseite gibt.

 

 

 

 

 

 

drucken nach oben
Datenschutz | Impressum | Disclaimer

© 2017
AHN & SIMROCK Bühnen und Musikverlag GmbH
Hamburg