”35 Quadratmeter sind keine 145, aber mal ganz ehrlich ... wer braucht schon so viel Platz? 

    

  

    

 

UND ES GEHT DOCHUnd es geht doch Landshut 2020 klein

 

 

Komödie von

THOMAS LETOCHA

 

 

1 D / 1 Dek.

UA 03.10.2020 kleines Theater Landshut

 

 

Ruth steht vor ihrem Umzug in eine Senioren-Residenz, die Kartons sind schon gepackt. Zu ihrem Sohn und seiner Familie hat Ruth eine gute Beziehung, aber natürlich will sie nicht zu ihnen ziehen. Die Residenz soll ja auch sehr schön sein, gutes Essen, großer Park, Ruhe, nette Leute…aber nur 35 statt 145 Quadratmeter. Während sie auf ihren Sohn wartet, gibt sie erzählend Einblicke in ihr Denken, Fühlen, Leben. Eine Flasche sehr guter Rotwein beflügelt Ruths Laune zwar kurzzeitig, doch durch den Wein etwas enthemmt, fallen ihr auch allerhand Schattenseiten an dem zukünftigen Leben in der Residenz ebenso wie im Familienleben mit ihrem Sohn ein. Es hat ja immer alles zwei Seiten.

Ein kleines Paket jedoch, das sie für eine neue Nachbarin angenommen hat, deckt ein Geheimnis auf und gibt Ruth den Impuls zu einer abenteuerlichen Wendung und einem unerwarteten Aufbruch.

 

 

"Facettenreich, humorvoll und authentisch [...] So entspinnt sich ein abendfüllender assoziativer Monolog als Rückblick auf die kleinen Höhepunkte und menschlichen Kontakte eines durchschnittlichen Lebens und ein kritischer Blick auf die Zukunft in der Seniorenresidenz. [...] Thomas Letochas Text wirkt leicht, zielt auf die positiven Erinnerungen einer Frau mit ironisch kritischem Reflexionsvermögen. Beides setzt Léonie Thelen mit charmanten Ansätzen beginnender Demenz, herrlich selbstironisch, humorvoll, oft bissig, zuweilen verträumt auf der Bühne um.“ (Landshut Aktuell)

 

  

             

LETOCHA ThomasThomas Letocha wurde 1958 geboren. Er studierte Jazzklavier und Komposition sowie Medientechnik. Als Autor und Regisseur realisierte er zahlreiche Fernsehportraits und Dokumentationen und arbeitete als Producer und Realisator von Werbe- und Industriefilmen.

Seit Anfang der 90er Jahre verfasste er zahlreiche Drehbücher (alle in Zusammenarbeit mit Andreas Föhr), darunter für „Der Bulle von Tölz“, „Die Rosenheim Cops“, „Die Wache“, „SOKO 5113“, „Cobra 11“, „Im Namen des Gesetzes“, „Lukas“, „Zwei am großen See“, „Alma ermittelt“ und „Dirk Bach Show“. Über 200 Drehbücher sind für das deutsche Fernsehen verfilmt worden. Daneben schreibt er Kabaretttexte und Theaterstücke. Seit einigen Jahren ist er auch als Romanautor erfolgreich.

 

 

 

 Fotos © Regine Heiland

 

 

 

drucken nach oben
Datenschutzrechtliche Hinweise | Impressum | Disclaimer

© 2020
AHN & SIMROCK Bühnen und Musikverlag GmbH
Hamburg
Um unsere Webseite ahnundsimrockverlag.de optimal zu gestalten verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
OK